Bozen | Tel. +39 0471 30 08 08
bozen@gross.it

Brixen | Tel. +39 0472 20 18 13
brixen@gross.it

Meran | Tel. +39 0473 23 37 51
meran@gross.it

Sarnthein | Tel. +39 0471 62 30 30
sarnthein@gross.it

Bruneck | Tel. +39 0474 55 42 98
bruneck@gross.it
 

Eine Kreuzfahrt auf der MSC Musica bedeutet italienische Eleganz in ihrer reinsten Form zu begegnen. Dieses wunderschöne Kreuzfahrtschiff bietet Ihnen eine große Auswahl an Gemeinschaftsbereichen und ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm. Lassen Sie sich vom Foyer der MSC Musica verzaubern, das mit einem dreistufigen Wasserfall und einem Klavier ausgestattet ist, welches auf einem Glasboden über einem beleuchteten Pool zu schweben scheint.

So., 13.05.: Fahrt von Bozen zum Hafen nach Venedig. Am Nachmittag Einschiffung an Bord der MSC Musica. Anschließend verlassen Sie den Hafen.

Mo., 14.05.: Am Nachmittag erreichen Sie das erste Ziel Ihrer Reise: Brindisi liegt in der Region Apulien am Absatz des italienischen Stiefels. Bereits einige Jahrhunderte v. Chr. war die Stadt besiedelt und wurde um 267 v. Chr. von den Römern erobert, die ihre wichtigste Militärstraße, die Via Appia, bis zum Hafen von Brindisi verlängerten. Der Hafen war schon immer ein wichtiger Handelsposten mit Verbindungen in den Osten. Die flache, sandige Küste eignet sich ideal für Strandausflüge. Vor allem das nahegelegene Naturschutzgebiet Torre Guaceto ist wahnsinnig beeindruckend. Wenn Sie sich ins Landesinnere begeben, sehen Sie zahlreiche Weingärten und Artischockenfelder, alte Dörfer sowie Festungen und Wachtürme. Am Abend Weiterfahrt.

Di., 15.05.: Heute erreichen Sie Katakolon. Katakolon ist ein kleiner Urlaubsort im Westen von Griechenland. Katakolon gilt als das „Tor zu Olympia" und liegt im Osten der uralten Stadt Olympia, dem Geburtsort der Olympischen Spiele. Katakolon hat jedem etwas zu bieten und unsere Passagiere erhalten bei ihrem Besuch einen tiefen Einblick in die uralten hellenischen Zivilisationen. Weiterfahrt gegen 18.00 Uhr.

Mi., 16.05.: Nächster Halt: Santorin. Die „Kykladen-Inseln“ – von welchen Santorin (auch genannt „Thera“) die größte ist – sind bei Urlaubern besonders beliebt. Der Tourismus ist somit zur wichtigen Einnahmequelle für die gesamte Inselgruppe geworden. Santorin ist aus einem Vulkan entstanden, der vor rund 3.600 Jahren aktiv war. Noch heute können Überreste dieses glühenden Vulkans besichtigt werden. Am späten Nachtmittag Weiterfahrt.

Do., 17.05.: Heute erleben Sie einen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise. Ihr Kreuzfahrtschiff legt am Hafen von Piräus an, dem Stadthafen von Athen, der Hauptstadt Griechenlands. Hoch über der Stadt thront die Akropolis eines der berühmtesten klassischen Bauwerke der Welt. Athen ist eine lebendige, weltoffene Stadt, die jedes Jahr Tausende von Besuchern willkommen heißt. Märkte, mit Weinlaub überwucherte Tavernen, Souvenirstände und alte Monumente machen den Charme dieses beliebten Reiseziels aus.

Fr., 18.05.: Korfu steht für endlose, wunderschöne Natur und ist eine Insel voller Musik und Lieder, nicht enden wollender Inspiration und einer faszinierenden Mischung von Weltoffenheit und überlieferten Traditionen. Die Insel bietet Ihren Besuchern unendlich viele Möglichkeiten, tolle Aufnahmen zu machen und mit schönen Erinnerungen nach Hause zu kehren. Gegen 18.30 Uhr Weiterfahrt.

Sa., 19.05.: Kotor ist eine alte mediterrane Hafenstadt und liegt an einer wunderschönen Bucht in Montenegro. Die Stadt ist von gut erhaltenen Stadtmauern umgeben und wartet gleich mit einer Reihe von Sehenswürdigkeiten auf. Interessanterweise regierte Venedig Kotor von 1420 bis 1797 und dieser italienische Einfluss kann heute noch anhand Kotors Architektur bewundert werden. Kirchen aus dem 6. Jh. und wunderschöne Plätze laden zum Verweilen ein. Am Nachmittag Weiterfahrt Richtung Heimathafen.

So., 20.05.: Am Morgen Ankunft in Venedig und nach dem Frühstück Ausschiffung und Fahrt mit dem Bus nach Bozen mit Ankunft gegen Abend.

Preiswatten