Bozen | Tel. +39 0471 30 08 08
bozen@gross.it

Brixen | Tel. +39 0472 20 18 13
brixen@gross.it

Meran | Tel. +39 0473 23 37 51
meran@gross.it

Sarnthein | Tel. +39 0471 62 30 30
sarnthein@gross.it

Bruneck | Tel. +39 0474 55 42 98
bruneck@gross.it
 

Mo., 21.05.: Fahrt von Bozen zum Flughafen und Flug nach Funchal. Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung. Fahrt ins Hotel nach Funchal, Beziehen der Zimmer, Abendessen und Nächtigung.

Di., 22.05.: Nach dem Frühstück besichtigen Sie Funchal mit den Monumenten der Inselmetropole, mit dabei die Kathedrale und die mit Kacheln verzierte Markthalle mit Ständen für Blumen, Obst und Fisch. Der farbenprächtige Botanische Garten, Jardim Botanico ist ein Erlebnis, das Sie nicht missen sollten! Nach einem interessanten Besuch einer Stickerei-Manufaktur probieren Sie zum Abschluss den berühmten Madeira in der ältesten Weinkellerei. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Nächtigung im Hotel.

Mi., 23.05.: Nach dem Frühstück Fahrt entlang der Südküste zur höchsten Klippe Europas, dem Cabo Girão und Weiterfahrt nach Quinta Grande. Von dort führt die Wanderung entlang der Levada do Norte durch Eukalyptushaine und Terrassenfelder mit Blick aufs Meer bis Boa Morte (Wanderzeit ca. 2 ½ Stunden). Abendessen und Nächtigung im Hotel.

Do., 24.05.: Auf der heutigen Tour folgen Sie der Levada dos Tornos, die zu den Hauptwasserwegen der Insel gehört. Während der Wanderung genießen Sie den Blick auf die Wälder, Monte und das Tal des Paradieses "Vale Paraiso". Der rund dreistündige Weg endet im kleinen Wallfahrtsort Monte, 550 m über dem Meer und nur 6 km von Funchal entfernt. Außerdem Besuch der Kirche "Nossa Senhora do Monte" mit dem Sarkophag von Kaiser Karl I, dem letzten Österreichischen Kaiser (Wanderzeit ca. 3 ½ Stunden). Abendessen und Nächtigung im Hotel.

Fr., 25.05.: Nach dem Frühstück Fahrt auf eine Höhe von rund 650 m. Dort führt Sie der Weg durch duftende Eukalyptus- und Lorbeerwälder. Immer wieder eröffnen sich dabei Panoramen der Nordküste und des Hochlandes der Insel. Nach rund 2,5 Stunden beginnt der Abstieg zum Portela Pass, wo der Bus Sie erwartet. Über die Fischerorte Machico und Santa Cruz geht es zurück nach Funchal (Wanderzeit ca. 3 Stunden). Abendessen und Nächtigung im Hotel in Funchal.

Sa., 26.05.: Auf der Fahrt in westlicher Richtung erreichen wir Ribeira Brava und gelangen von dort aus durch mehrere Felstunnel nach Ponta do Sol und ins Hochland. Sie lassen die Wälder hinter sich und erreichen das weite Hochmoor Paúl da Serra (1.500 m). Über eine geteerte Straße gelangen Sie in etwa 20 Min. zu Fuß bergab zum Forsthaus Rabaçal, dem Ausgangspunkt der Wanderung. Auf dem heutigen Weg erwarten Sie einige der spektakulären Panoramen Madeiras. Sie blicken auf die Schlucht von Rabaçal, auf rauschende Wasserfälle und auf die steile Westküste der Insel. Hoch über die Ribeira da Janela verblüfft die zum Risco-Wasserfall führende Levada. Für die Tunnelpassage sollten Sie über eine Taschenlampe verfügen (Wanderzeit ca. 3 ½ Stunden). Um Madeiras Küche in bester Erinnerung zu behalten, müssen Sie noch ein typisches Abendessen in einem Folklore Restaurant genießen - Rindfleisch am Spieß - “Espetada”. Auf dem Rückweg zum Hotel machen Sie einen kleinen Umweg, um einen unvergesslichen Blick über die Inselmetropole Funchal mit ihrem abendlichen Lichtmeer zu werfen. Nächtigung im Hotel in Funchal.

So., 27.05.: Nach dem Frühstück je nach Flugzeit Fahrt zum Flughafen von Funchal und Rückflug nach München. Fahrt mit unserem Bus bis nach Bozen.

Preiswatten