Bozen | Tel. +39 0471 30 08 08
bozen@gross.it

Brixen | Tel. +39 0472 20 18 13
brixen@gross.it

Meran | Tel. +39 0473 23 37 51
meran@gross.it

Sarnthein | Tel. +39 0471 62 30 30
sarnthein@gross.it

Bruneck | Tel. +39 0474 55 42 98
bruneck@gross.it
 

Di., 07.08.: Fahrt von Bozen nach  Stettin. Beziehen des Hotels, Abendessen und Übernachtung.

Mi., 08.08.: Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Stadtführung in Stettin. Die wichtigste polnische Hafenstadt ist gleichzeitig auch eine Kulturmetropole des Landes. Sie sehen u .a. das Schloss der Pommerschen Herzöge, die St. Johanniskirche, das neu restaurierte Rathaus, das Portowa-Tor, das Loitz-Haus u.v.m. Anschließend fahren Sie über Kolberg, dem bekanntesten Kurort an der polnischen Bernsteinküste, nach Habichtsberg (Jastrzebia Gora). Beziehen des Hotels, Abendessen und Übernachtung.

Do., 09.08.: Die Halbinsel Hela (Hel) ist heute das erste Ziel. Es erwartet Sie eine 34 km lange Landzunge mit einer atemberaubenden Dünenlandschaft und herrlichen Sandstränden. Im beliebten Ferienort Hela im Südosten der Insel sind noch etliche Fischerhütten erhalten, die zu Restaurants, Schmuckgeschäften und Boutiquen umgebaut wurden. Weiterfahrt in die Dreistadt. Während einer Rundfahrt sehen Sie die Südmole in Gdingen, erleben ein Orgelkonzert im Dom Oliwa und besichtigen die berühmte 516 m lange Mole im Kurort Sopot so wie die Metropole Danzig mit der sehenswerten Altstadt. Danach Rückfahrt nach Habichtsberg. Rückkehr in Ihr Hotel und Abendessen.

Fr., 10.08.: Der heutige Ausflug führt Sie in den Slowinski Nationalpark. Dieses UNESCO-Biosphärenreservat wird durch Nehrungen vom Meer getrennt. Auf der Leba-Nehrung befindet sich das größte Wanderdünengebiet mit einer Fläche von über 500 ha. Nicht selten erreichen die Dünen eine Höhe von über 30 Metern, von denen man eine gute Aussicht auf Wälder und die flachen Küstenseen genießen kann. Abendessen und Übernachtung.

Sa., 11.08.: Auf dem Weg nach Posen unternehmen Sie eine Rundfahrt durch die Kaschubische Schweiz. Mit ihren bis zu 200 m hohen Hügeln und rund 250 Seen gilt sie als eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Polens. Sie haben die Möglichkeit, das Kaschubenmuseum in Karthaus zu besichtigen. Weiterfahrt über Bütow (Bytow), dessen Stadtbild von der mächtigen Deutschordensburg geprägt wird, nach Posen. Beziehen des Hotels, Abendessen und Übernachtung.

So., 12.08.: Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von diesem einzigartigen Küstenstreifen. Heimfahrt nach Bozen mit Ankunft gegen Abend.

Preiswatten